RFID-Shop und ID Systeme - Identible GmbH

Telefon-Support: 05931 8779933 Alle Artikel direkt ab Lager lieferbar Schneller Versand

Wir sind Mifare Partner SSL-Verschlüsselt
Ihr Warenkorb
RFID-Shop und ID Systeme - Identible GmbH

RFID Standards & Technologien

Wenn man hier nicht schon im Thema ist, kann es schnell unübersichtlich und kompliziert werden.
Welche Technologien gibt es, wo können die eingesetzt werden und was sind die Unterschiede?

Zunächst sollte man wissen, dass es verschiedene Frequenzbereiche gibt, die sich in 3 Hauptkategorien aufteilen.
  • Low Frequency: LF (z.B. 125 und 134 KHz)
  • High Frequency: HF (z.B. 13,56 MHz)
  • Ultra High Frequency: UHF

Das Thema UHF kommt (in Deutschland) hauptsächlich im Bereich Lager/Logistik zum Einsatz und da das ein eigener Bereich ist, werden wir hier nicht weiter darauf eingehen. Sobald es um personenbezogene Daten geht, sind die meisten Projekte in der Vergangenheit am Datenschutz gescheitert, der in Deutschland besonders ausgeprägt ist.

Dafür werden die Themen LF und HF immer größer und auch für Privatpersonen interessant:
  • Zeiterfassung (gewerblich)
  • Zutrittskontrolle (gewerblich und privat)
  • Zahlungsmittel (privat)
  • Tieridentifikation (gewerblich und privat)

Im Bereich LF sind die Frequenzen 125 KHz und 134 KHz am bekanntesten. Hier wird in den meisten Fällen nur mit der einmaligen UID des Chips gearbeitet und oftmals ist nicht mal Speicherplatz auf dem Chip vorhanden (read only). Die meistverwendeten Technologien sind EM und Hitag.

Im Bereich HF ist die meistverwendete Frequenz 13,56 MHz mit Technologien wie z.B. Mifare (Classic und Desfire) und Legic (Prime und Advant). Diese Technologien bieten neben der einmaligen UID auch Speicherplatz, der zwischen 1K und 8K variieren kann.

Übersicht gängiger RFID-Technologien

Hersteller 125 kHz 13,56 MHz
EM Microelectronic EM4102, EM4200, EM4450
NXP Hitag® 1, Hitag® 2, Hitag® S 256bit, Hitag® S 2048bit MIFARE Ultralight® C, MIFARE Ultralight® EV1, MIFARE® Classic 1K EV1, MIFARE® Classic 4K EV1, MIFARE® DESFire® 256B EV1, MIFARE® DESFire® 2K EV1/EV2, MIFARE® DESFire® 4K EV1/EV2, MIFARE® DESFire® 8K EV1/EV2, MIFARE® Plus® SE, MIFARE® Plus® EV1 2K, MIFARE® Plus® EV1 4K
I-Code® SLIX
NTAG213, NTAG215, NTAG216
SmartMX (JCOP)
Infineon MIFARE® NRG SLE66R35 1K
Microchip – Atmel ATA5577
Q5
Legic® Prime: MIM256, MIM1024
Advant: ATC256-MV410, ATC1024-MV110, ATC1024-MV010, ATC4096-MP311
CTC 4096-MP410, CTC 4096-MM410

Grundsätzlich ist es wichtig zu wissen, dass manche Technologien untereinander nicht kompatibel sind. Man muss also genau wissen mit welcher Technologie ein System arbeitet, bevor man sich auf die Suche nach passenden RFID-Medien (Karten, Keyfobs etc.) oder sogar einem weiteren RFID-System macht, das natürlich kompatibel sein sollte. Und wer vor der Anschaffung seines ersten RFID-Systems steht, der sollte sich unbedingt bezüglich der Technologie erkundigen bzw. beraten lassen.