RFID-Reichweite

Die benötigte Reichweite einer Anwendung hängt von mehreren Faktoren ab, wie z.B. der Positionsgenauigkeit des Transponders und dem minimalen Abstand mehrere Transponder. Die erzielbare Reichweiter der Systeme variiert von wenigen mm bis hin zu 15 m und drüber.

Close coupling Systeme

Reichweite bis 1cm. Die Transponder müssen zum Betrieb entweder in ein Lesegerät eingesteckt oder auf eine dafür vorgesehende Oberfläche Positioniert werden. Diese Systeme werden eingesetzt, wenn hohe Sicherheitsanforderungen benötigt werden, jedoch keine großen Reichweiten vorhanden sind. Durch die hohen Sicherheitsanforderungen werden größere Datenmengen benötigt.

Remote coupling Systeme

Reichweite bis 1m. Mindestens 90% aller bestehende Systeme sind induktive ( magnetische ) Funkanlagen. Der Rest besteht aus kapazitiven ( elektrischen ) Funkanlagen. Einige Anwendungsbereiche dieser Systeme sind z.B. kontaktlose Chipkarten, Tieridentifikation oder Industrieautomation. Für diese Standartanwendungen existieren bereits eine Reihe von Normen, welche die technischen Prameter der Transponder und Lesegeräte spezifizieren. Wie z.B. Proximity-coupling, ISO 14443 für kontaktlose Chipkarten und Vicinity-coupling-Systeme, ISO 15693 für Smart Labels.

Long Range Systeme

Reichweite deutlich über 1m. Long Range Systeme arbeiten mit Elektromagnetischen Wellen im UHF- und im Mikrowellenbereich. Die überwiegende Mehrheit dieser Systeme werden nach ihrem physikalischen Funktionsprinzip als Backscatter-System bezeichnet. Mit Passiven ( Batterielosen ) Backscatter Transpondern ist eine Reichweite von bis zu 3m möglich. Batteriegestützte Backscatter Transponder ermöglichen eine Reichweite von bis zu 15m und mehr. Zusätzlich gibt es im Mirkowellenbereich noch Oberflächenwellen Transponder.


Anbieter & Kontakt

Einfaches bezahlen

Einfach und sicher bezahlen

Partner

Mifare Registered Partner
Identible Magazin - RFID & Identifikation Wissen | Reichweite von RFID-Systemen | Identible.de